Bericht der Ecclesia Kirche Ingolstadt

Unser erstes Jahr als Gemeindegründung

DER BEGINN

Ingolstadt (mb) - "Stell dir vor es ist Corona und du gründest eine Kirche!" - Unser Plan als Ecclesia Kirche München war einfach: Wir senden unseren Vikar und Jugendleiter Tobias Maier, gemeinsam mit seiner Frau Luisa nach Ingolstadt. Dort versuchen wir, mit zwei weiteren Ehepaaren durch "Dinnerparties" ein Team mit demselben Herzschlag zu bilden und eine Kirche zu bauen, die sich nicht um sich selbst dreht, sondern unser Motto, "Mehr Menschen, mehr wie Jesus", leben möchte.

Da uns wichtig war, dass wir nicht nur durch Transferwachstum auf Kosten anderer Kirchen wachsen, haben wir Kontakt zu Pastor Jürgen Weingart aufgenommen. Jürgen ist ebenfalls BFP-Pastor und eine echter geistlicher Vater, der uns sofort mit offenen Armen empfangen und uns ins Allianz-Pastorentreffen "eingeschleust" hat. Dort konnten wir unsere Vision vorstellen und klar machen, dass wir in Frieden kommen. Die Ingolstädter Pastoren haben sowohl interessiert, als auch kritisch nachgefragt und uns aber letztlich mit Gebet willkommen geheißen.

WIE GING ES WEITER?

Zwei Wochen später rief mich Albert Diegl, der Leiter einer kleinen Ingolstädter Kirche an und meinte: "Wir haben uns beim Pastorentreffen getroffen, wahrscheinlich kannst du dich nicht an mich erinnern. Ich wollte fragen, ob wir uns mal treffen können. Gott hat in den letzten Wochen zu mir gesprochen, ich soll dir meine Kirche übergeben."

Albert und Heidi Diegl sind echte Glaubenshelden, die den Boden schon viele Jahre beackert haben. Wir sind absolut überzeugt, dass wir ernten dürfen was sie geistlich gesät haben!

Um unsere Team-Kultur nicht zu gefährden, vereinbarten wir, dass sich diese bestehende Kirche noch für einige Zeit weiter intern treffen würde und wir uns parallel auf unsere Team-Phase konzentrieren würden.

So wuchsen wir schnell auf 30-40 Kontakte, die nicht nur Teil unseres Ingolstädter Campusses werden, sondern auch aktiv mitarbeiten wollten.

Als wir gerade die "StartUp-Phase" einleiten wollten, in der es unser Ziel war, eine größere Menge von Menschen zu erreichen, schlug Corona zu. Hier bin ich allerdings total dankbar, dass Gott unseren Mut belohnt hat - denn wir haben an unserem Ziel festgehalten, zwei StartUp-Treffen durchgezogen und schließlich am 08. Oktober 2020 Eröffnungsgottesdienst(e) mit mehr als 230 Personen gefeiert!

UND JETZT?

Inzwischen sind knapp eineinhalb Jahre vergangen, Corona hat uns die Arbeit nicht leicht gemacht, aber wir sind weiter unterwegs, arbeiten an- und mit einem starken Team, feiern jeden Sonntag zwei Gottesdienste, prägen 88 Kleingruppenteilnehmer und erleben, dass wirklich viele Menschen, die nichts mit dem Glauben zu tun haben, Interesse an Jesus zeigen.

Was mich besonders mit Dankbarkeit und Freude erfüllt ist die Leidenschaft, der Mut und vor allem das Durchhaltevermögen unseres jungen Leiter-Ehepaares Maier. Die nächste Gründung, Ecclesia Kirche - Campus Neuburg, ist nur eine Frage der Zeit, denn dort treffen sich bereits jetzt regelmäßig 10 Mütter mit 10 Kindern.

(Pastor Samuel Schneider | Ecclesia Kirche)

Zurück