Kongress zum Lebensschutz: "Leben.Würde" 2021

Für ein Leben in Würde

Erzhausen (da) - Vom 12. bis 14. März 2021 findet in Schwäbisch Gmünd ein breit aufgestellter, ökumenischer Kongress mit einigen Hundert Teilnehmern unter dem Motto "Leben.Würde" statt. Anlass ist, dass die im Grundgesetz verbriefte Menschenwürde in unserem Land nicht (mehr) bei allen Menschen unantastbar ist. Das Verbot jeglicher Beihilfe zum Suizid ist aufgehoben, das Geschäft mit "Leihmütter"-Babys boomt auch hierzulande, 100.000 Kinder werden jedes Jahr allein in Deutschland abgetrieben. Das Ziel dieser Tage ist die weitere Vertiefung des Themas, die Fortbildung und die Vernetzung der Teilnehmer untereinander. Der Kongress will Position beziehen für einen konsequenten und uneingeschränkten Lebensschutz.

Dieser Kongress willl Lebensrechtler vernetzen und Initiativen zum Handeln aufzeigen. Als Referenten sind Ärzte, Biologen, Philosophen, Juristen, Theologen, Politiker, Journalisten und Experten von Lebensrechtsorganisationen eingeladen, die Orientierung geben und neue Impulse setzen wollen.

Kongresspartner

Neben dem Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden sind u. a. Kooperationspartner: Evangelische Allianz Deutschland,  BFeG Deutschland, Gnadauer Verband, Mühlheimer Verband, Gemeinde Gottes Deutschland, Heilsarmee. Die Übersicht aller Veranstaltungs- und Kooperationspartner kann dem Veranstaltungsprospekt (PDF auf der Webseite) entnommen werden - www.schoenblick.de/lebenswuerde.

Zurück